Unser Gemeindeleben - mitten in der Corona-Pandemie ... (Stand 18. Januar 2022)

 

Zur Corona-Schutz-Verordnung ab 14. Januar 2022:

Mit der neuen Sächsischen Corona-Notfallverordnung, die vom 14. Januar bis 6. Februar 2022 gilt sowie i.V. m.       § 12a der Ausführungsverordnung zur Kirchgemeindeordnung und damit im Zusammenhang stehenden Orientierungs-plan der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, ist folgendes für Gottesdienste und kirchliche Veranstaltungen möglich:

Kirchen und Religionsgemeinschaften können ihre Zusammenkünfte zum Zwecke der Religionsausübung in eigener Verantwortung mit verpflichtender Wirkung selbst regeln. Von der Landeskirche Sachsen wurde dazu ein Orientierungsplan erstellt, der Grundlage für Entscheidungen in Bezug auf die Religionsausübung ist. Die folgenden Ausführungen gelten unterhalb der Schwellenwerte:

(1.) Wir können unter Beachtung der Hygieneregeln (Abstand halten und FFP2-Masken tragen, 3G-Regel) Gottesdienste in unseren Kirchen feiern. Das ist in beiden Kirchen möglich.

Anmeldungen für Gottesdienste sind notwendig, aufgrund der derzeitigen Lage und den begrenzten Plätze in unseren Kirchen. Nutzen Sie bitte dazu die Anmeldeformulare bei den jeweiligen Gottesdiensten.

  1. Die Gottesdienste sind begrenzt auf eine Dauer von 60 Minuten.
  2. Die Mindestabstände von 1,50 m für Personen aus unterschiedlichen Haushalten sind einzuhalten.
  3. Die Kontaktnachverfolgung in Gottesdiensten und kirchlichen Angeboten ist notwendig. Bitte füllen Sie die bereitliegenden Teilnehmerkarten aus oder checken Sie mithilfe der Corona-Warn-App ein.
  4. In Gottesdiensten müssen FFP2-Masken, auch unter Einhaltung der Abstände, getragen werden.
  5. Gemeindegesang ist möglich, aber reduziert und mit FFP2-Maske
  6. Liturgischer Gesang kann vom Liturg und Gemeinde gesungen werden.
  7. Abendmahl kann, unter Beachtung der Hygieneregeln, gefeiert werden. Auf den Kelch wird verzichtet.
  8. Das Musizieren im Gottesdienst mit Tasten-, Streich- und Schlaginstrumenten ist bei 1,5 Meter Abstand und durchgängig getragenem Mund-Nasen-Schutz unter- und oberhalb der Überlastungsstufe möglich. Chöre, Bläserchöre und Blasinstrumente können mit 2,0 m Abstand und unter 2G+-Regelung musizieren.

(2.) Kindergruppen (Christenlehre und Kurrende) können sich unter bestimmten Bedingungen treffen (verantwortlich sind die Gemeindepädagoginnen und die Kantorin- bitte aktuelle Informtionen dort erfragen). Ein Testnachweis ist nicht erforderlich für Schüler_innen und Schüler, die einer Testpflicht nach der Schul- und Kita-Verordnung unterliegen.

(3.) Die Konfirmanden treffen sich montags zweiwöchentlich. Hier gelten die Regelungen des Schulbetriebes-auf Abstand und Mund-Nasen-Schutz ist zu achten.

(4.) Für Senioren wird einmal im Monat ein Gottesdienst bzw. eine Andacht angeboten.

(5.) Treffen zu Seniorensingkreisen können unter 2G+ und Abständen untereinander von 2m stattfinden.

(6.) Die musikalischen Dienstgruppen, für die die Hygieneregeln besonders „streng“ sind und immer wieder angepasst werden, ist Probenarbeit (Chor und Posaunenchor) derzeit wieder möglich unter 2G+. Die Kinderchöre können proben mit 2 Meter Abstand untereinander und negativem Test. Ein Testnachweis ist nicht erforderlich für Schülerinnen und Schüler, die einer Testpflicht nach der Schul-und Kita-Coronaverordnung unterliegen.

Kirchenmusik-Konzerte sind möglich mit 2G+.

(7.) Unsere Kanzlei  in Altseidnitz ist zu den bekannten Öffnungszeiten geöffnet. Sie darf einzeln, unter Wahrung des Abstands und mit einem Mund- und Nasenschutz (FFP2-Maske) betreten werden.

(5.) Mitgleider der Gremien unserer Gemeinde, wie Kirchenvorstand und Ausschüsse, dürfen sich in Präsenz treffen. Es be-steht Testpflicht für alle Teilnehmenden.

 

Hier die (zugegeben nicht ganz leicht zu durchschauenden) 2G+ Regeln :
•  Zutritt haben also Personen mit:


o Genesenen*- ODER Impfnachweis + Personalausweis


o UND Testnachweis (offizieller! negativer Schnelltest, max. 24 h alt)


o NUR ein Testnachweis genügt bei Personen: für die aus gesundheitlichen Gründen keine Impfempfehlung der STIKO besteht sowie bei Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren. Ein entsprechender Nachweis ist vorzuweisen.

o KEINEN zusätzlichen Testnachweis brauchen
▪ Personen mit vollständigem Impfschutz und Auffrischungsimpfung („Booster“) oder Genesenen-Nachweis*,
▪ Personen mit vollständigem Impfschutz ab 14 Tage bis 3 Monate nach der letzten Impfdosis, Schülerinnen und Schüler, die in der Schule regelmäßig getestet werden sowie Kinder unter 6 Jahren.


  * Als Genesenennachweis gilt ein positiver PCR-Testnachweis, der älter als 14 Tage und jünger als 3 Monate ist.

 

Dankbarkeit prägt uns weiterhin!

Nutzen wir die Möglichkeiten Gemeinschaft zu gestalten und konkret zu leben.

 

Ihnen zur Seite steht weiterhin die hauptamtliche Mitarbeiterschaft

und der Kirchenvorstand.

 

 

 

Link zur Website unserer Schwesterkirchgemeinde Dresden-Ost:

 

https://www.evlks.de/

https://www.kirche-dresden-ost.de/de/kirchgemeinde-dresden-ost/

 

Zurück